Raf Simons – Herrenmode, Stars & luxuriöser Street Style

Raf Simons – „Nicht zu wissen, was kommt, ist doch sehr romantisch“. Das Herrenmode-Label Raf Simons wurde 1995 gegründet. Der belgische Designer lässt sich stark von den rebellischen Jugendsubkulturen der Neunzigerjahre inspirieren und versucht, diese wie andere Modemarken mit der Präzision und den Techniken der traditionellen Herrenmode zu vereinen. Er ist ständig auf der Suche nach einer Neudefinition von Männlichkeit, und persönliche Aussagen über Individualität sind fester Bestandteil seines kreativen Prozesses. Trotz seines ständigen Strebens nach Innovation bleiben die grundlegenden Elemente der Marke Raf Simons erhalten. Moderne Proportionen, klassische Konstruktionen und einzigartige, hochwertige Stoffe, die mit dem Gedanken an den selbstbewussten Außenseiter entworfen wurden. Die Mode von Raf Simons ist bekannt für ihre schmalen, linearen Silhouetten, weshalb auch Frauen gerne das ein oder andere Teil des Modedesigners tragen. Seine Looks können als jung und progressiv beschrieben werden. Doch wer steckt hinter der Marke Raf Simons? Und welchen Einfluss hatte die Mode auf die Szene? Das und vieles mehr erfährst du in diesem Artikel zu Raf Simons.

Overview hide

Designer Raf Jan Simons: Industriedesigner aus Belgien

Wer designt Raf Simons? Geboren im Jahr 1968 im belgischen Neerpelt in Limburg, studierte Raf Jan Simons Industriedesign in Genk, Belgien und absolvierte dort seinen Abschluss 1991. Nach seinem Praktikum bei Walter van Beirendonck, wo er unter anderem Showrooms für Kollektionen gestaltete, begann er schließlich Möbel für Galerien und private Arbeitgeber zu designen. Auf den Vorschlag der damaligen Leiterin der Modeschule der Akademie der Schönen Künste in Antwerpen und ohne vorherige Fachausbildung, wechselte er wenige Jahre später in Modebranche über.

Die Karriere des Designers

Nach seinem Durchbruch mit seiner Marke Raf Simons war er von 2005 – 2012 Kreativdirektor bei Jil Sander. Von 2012 bis 2015 trat er als Nachfolger von John Galliano die Position als künstlerischer Direktor der Damenkollektionen von Christian Dior an. 2016 – 2018 war er als Chief Creative Officer verantwortlich für das Design von Calvin Klein. Ab April 2020 wurde er dann Co-Kreativdirektor bei Prada. Außerdem lehrte er von 2000 bis 2005 als Dozent an der Universität für angewandte Kunst Wien und leitete dort die Modeklasse.

Hier siehst ein Bild von Raf Jan Simons:

Hier nochmal ein Überblick seiner Tätigkeiten im Modebereich

  • 1995: Erste Kollektion für Raf Simons
  • 2000 – 2005: Dozent an der Universität angewandter Kunst Wien
  • 2005 – 2012: Kreativdirektor bei Jil Sanders
  • 2012 – 2015: Künstlerischer Direktor der Damenkollektion bei Dior
  • 2016 – 2018: Chief Creative Officer für Design bei Calvin Klein
  • Ab 2020: Co-Kreativdirektor bei Prada

Geschichte der Marke: Einfluss auf Gegenwart & Moderne

Bevor wir dir einige der bekanntesten Meisterstücke Raf Simons präsentieren, erfährst du zunächst über die Geschichte der Marke und wie sie sich in den Jahren verändert hat. Was zeichnet Raf Simons aus? Der Einfluss den Raf Simons auf gegenwärtige und moderne Mode hat ist größer als man denkt, deshalb ist wichtig zu verstehen woher die Marke kommt, welche Inspirationen sie sich nimmt, und wie sie sich über die Jahre entwickelt hat.

Rebellische 90er Jahre: Beginn von Raf Simons

Mit seiner ersten Kollektion 1995 mit dem Namen ‚Raf‘ von Raf Simons, die er zunächst in Antwerpen und dann in Mailand präsentierte, debütierte die Marke in der Modeszene. Die erste Kollektion zeichnete sich durch schmale, lineare Silhouetten mit Zitaten aus Punk und Gothic aus. In der New York Times wurde Simons in der Tradition Helmut Langs als Erfinder der betont schmalen Männer-Silhouette, die sich ab den späten 1990er Jahren immer mehr in der Männermode verbreitete und mit der schließlich der Designer Hedi Slimane bei Dior Homme besonders bekannt wurde, gewürdigt.

2000er Jahre: Jahrtausendwende und Durchbruch

Ab März 2000 nahm sich Simons aufgrund des Drucks, der durch das Wachstum seines Modeunternehmens entstanden war, eine einjährige Auszeit, in der er sein Mode-Label ruhen ließ. Seine Entwürfe lässt Simons bei den in Paris abgehaltenen Modenschauen ausschließlich von unprofessionellen Models vorführen, die er in den Vorstädten auf der Straße rekrutiert.

Im Herbst 2001 kehrte Simons nach seiner einjährigen Auszeit zur Mode zurück. Eine neue Produktionspartnerschaft ermöglichte es ihm, sein Team zu verkleinern und enger mit seinen Mitarbeitern zusammenzuarbeiten. Das Ergebnis war die hyper-stilisierte Kollektion der urbanen Radikalen für den Herbst 2001. Dies war eine Abkehr von den schlanken, schlaksigen Formen der frühen Arbeiten von Simons. Alles in Übergröße – Bomberjacken, Kapuzen, gestreifte Rollkragenpullis, Hosen – machte den Großteil der Kollektion aus, und die Models waren komplett vermummt und in Kleidungsstücke gehüllt. Kritisiert wurde das provokante Konzept der „modischen Terroristen“ auch deshalb, weil die Kollektion zwei Monate vor dem Anschlag auf die Twin Towers im September gleichen Jahres veröffentlicht wurde.

Natur-Ästhetik & Politische Kunst

Auch Simons darauffolgende Herbst/Winter Kollektion mit dem Namen „Virginia Creeper“ ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Marke. Legendäre Kleidungsstücke, zu denen du später noch mehr erfährst und die Geburtsstunde der Raf Simons – typischen Mäntel finden hier erstmals Halt. Die in Nordamerika beheimatete Virginia Creeper ist eine unaufhaltsame, sommergrüne Ranke, die sich im Herbst von sattem Grün in ein Kaleidoskop aus Rot- und Rotbraun-Tönen verwandelt. In Botanikbüchern wird darauf hingewiesen, dass die Schlingpflanze der freundlichere, weniger giftige Cousin des Giftefeus ist.

Die Herbstkollektion 2002 von Raf Simons, benannt nach der Weinrebe, ist eine freundlichere Sicht auf die Natur und den Umweltschutz als seine Frühjahrskollektion 2003, die eine Anlehnung auf den übermäßigen Konsum und die Umweltverschmutzung ist.

Hier ein Bild der 2002 Herbstkollektion „Virginia Creeper“:

Mid-2000er Jahre: Die Neuaufsetzung Raf Simons

Einst von radikalen Punk-Ikonen und Slogans absorbiert, hat Simons nun seinen Bezugsrahmen auf eine frühere Periode verlagert: nämlich auf den Moment, als Luxusdesigns auf klassiche Businessmode trafen. Mit einer auf Schwarz, Weiß und blasse Grautöne reduzierten Farbpalette drückte er seine Schneiderkunst in geradlinigen, luxuriösen Anzügen und Mänteln aus, die ein Gattaca-Flair vermittelten. Dann explodierte die Schlankheit in dreifach gebundenen Lederhosen, Oberteilen mit Trichterausschnitt und riesigen weißen Mänteln, die wie Engelsflügel schwebten. Mit diesen optimistischen Noten ergänzte Simons diese Kollektion und stellte eine atemberaubende Show auf die Beine, die sich für ihn wie ein Neuanfang anfühlte.

Beispielhafter Look der Frühlingskollektion 2005:

15-jähriges Jubiläum: Hommage an Martin Margiela

Die erste Modenschau, die Raf Simons sah, war die dritte Kollektion von Martin Margiela im Jahr 1991. Er war so bewegt, dass er weinte, und in diesem Moment beschloss er, dass er auch Modedesigner werden wollte. Dieser Moment war für ihn so prägend, dass er seine eigene Show zum 15-jährigen Jubiläum heute Abend in Paris als Hommage bezeichnete. Die Schnittführung, bei der er Überflüssiges wie Ärmel weggelassen hat, ist ein Markenzeichen von Simons. Er hat bereits Kollektionen entworfen, die sich auf Weiß, intensive Farben und Sport konzentrieren, alles was auch beides Show zu sehe waren.

Aber die Show war alles andere als eine Retrospektive. Simons hat schon immer das Orthodoxe herausgefordert, dekonstruiert und rekonstruiert im Namen des Neuen. Hier war das dominierende Motiv der Reißverschluss, riesige industriell anmutende Versionen, die den Rücken hinunterliefen. Etwas so Großes bettelt darum, herausgezogen zu werden, und eine solche offene Einladung zur Enthüllung schien der Kern der Kollektion zu sein. Seine Jubiläumskollektion schien die Möglichkeiten zur Kreativität zu beleuchten, die für ihn wie für jeden anderen Designer immer noch bestehen. Wer weiß, vielleicht gab es jemanden im Publikum, der diese Show als seinen eigenen „Heureka!“-Moment empfand, so wie Simons es fast zwei Jahrzehnte zuvor mit Margiela tat.

Bild der Frühlingskollektion aus dem Jahr 2011:

2016: Moderne trifft Vergangenheit

Es gibt eine Komplizenschaft zwischen den ganz Jungen und den ganz Alten. Das ist jedem klar, der schon einmal Großeltern mit ihren Enkeln beobachtet hat. Die Modeindustrie, die von Jugend und Neuheit besessen ist, ist der letzte Ort, an dem man einen gezielten Kommentar zu dieser Beziehung erwarten würde. Trotzdem fängt Raf Simons mit seiner Frühlingskollektion von 2016 genau diese Aspekte ein.

Die Kapuzen waren das größte Indiz. Die Hälfte der Models lief mit karierten Köpfen, die die Sicht so stark behinderten, dass mindestens ein paar von ihnen von dem erhöhten Laufsteg stürzten. Außerdem waren seine Kapuzen aus dem Stoff geschnitten, den alte Männer für maßgeschneiderte Hemden wählen würden. Er baute eine Verbindung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auf. Es war abstrakt, um genau zu sein. Es gab eine Menge großväterlicher Strickwaren, von denen einige zusammengenäht wurden, um ihre Lebensdauer buchstäblich zu verlängern, andere Teile wurden zu Crop-Tops für Soulboys geschrumpft.

Raf hat seine Großväter nie gekannt, aber er hat ihre Eigenheiten der Mode durch Fotos kennengelernt. Das war seine Hauptinspiration für diese Kollektion:

2020: Außerirdische Mode

Die Frühlingskollektion von Raf Simons, mit dem Namen „Solar Youth“, hatte eine transportierende, emotionale Qualität, weil die von ihm dargestellten Menschen nicht mehr in unserer Welt zu leben schienen und sich dennoch so kleideten, als hielten sie noch immer an einem Teil von ihr fest. Ausgehend von Blade Runner – der, 1982 gedreht wurde und im Jahr 2019 spielt – und mit weiteren erzählerischen Zwischenstopps, wagte sich Simons über seine Besessenheit von der vergeudeten Jugend hinaus. Das könnte erklären, warum ihre Kleidung abwechselnd elegant, nostalgisch und vage Sci-Fi war.

Unter den makellosen, imposanten Mänteln im Militärstil waren silberne, hochgeschlossene Unterkleider zu sehen. Selbstgestrickte Pullover und Schals wurden mit schlauchförmigen Strickwaren kombiniert, die die Arme umhüllten. Weiße Stiefel waren bis zum Äußersten makellos, und üppige Oberbekleidung ersetzte das Klischee des Raumanzugs. Mehrere Blazer und College-Jacken waren unter einer durchsichtigen Plastikfolie verborgen.

Hier siehst du ein beispielhaftes Outfit der Modenschau:

Zusammenfassung der Geschichte der Marke

  • 1995: Rebellische 90er Jahre: Beginn von Raf Simons
  • 2000: Jahrtausendwende und Durchbruch
  • 2002: Natur-Ästhetik & Politische Kunst
  • 2005: Die Neuaufsetzung Raf Simons
  • 2011: 15-jähriges Jubiläum: Hommage an Martin Margiela
  • 2016: Moderne trifft Vergangenheit
  • 2020: Außerirdische Mode

Mode bei Raf Simons: Trends & Kleidungsstücke

Was macht die Marke Raf Simons so berühmt? Raf Simons ist ein Modedesigner, wie die Welt ihn braucht. Für ihn ist die Mode erst dann faszinierend wenn er nicht wisse, was als Nächstes kommt. Momentane Designer sind zu Berechnend, Kommerziell und Vorhersehbar. Viele gehen wenig Risiko ein. Sie bleiben auf der sicheren Seite und versuchen Kunden und Business zu gefallen, anstatt die Menschen zu überraschen. Simons versucht den Gedanken, dass die Zukunft etwas bringt, was besser, aufregender und schöner ist in seiner Arbeit festzuhalten und hat so über die Jahre Kollektion erschaffen die bis heute den Zeitgeist und das Gefühl echter Mode in sich tragen. Auch sein Einfluss auf die Modeszene ist unbestreitbar zu erkennen, sei es durch die Welt, die seine eigene Marke schaffte oder den Einfluss den er durch seine Arbeit bei anderen Marken ausübte. Zu diesen Marken erfährst du später auch noch mehr.

Die beliebtesten Stücke der Marke:

Denkt man an Raf Simons fällt jeder Person ein anderes Kleidungsstück ein. Sei es der „I <3 NY“ Sweater von 2017, die Adidas x Raf Simons „Ozweegos“ oder auch ältere Stücke wie der Nebraska Creeper Sweater. Diese Verschiedenheit an Lieblingsstücken zeigt die Größe der Marke und ihre stetig künstlerische Herangehensweise an Mode, die jeden Menschen anders beeinflusst und andere Reaktionen bei ihnen auslöst. Im folgenden zeig ich dir ein Paar der beliebtesten und einflussreichsten Stücke von Raf Simons.

Kanye West in der „Riot“ Bomber Jacke

Ein Kleidungsstück, dass auch in der aktuellen Zeit noch Einfluss auf Streetwear pflegt ist die „Riot“ Bomber Jacke, aus dem Jahr 2000. Der Riot-Bomber ist ein Stück Streetwear-Geschichte. Das Kleidungsstück markiert den Moment, in dem der belgische Designer begann, die Beziehung zwischen Streetwear und High-End-Mode zu gestalten, Jahre bevor Designer wie Virgil Abloh für Off-White und Kim Jones für Louis Vuitton den Trend im Mainstream populär machten. Heute gilt die Jacke bei Modefans, insbesondere bei Archivliebhabern, als das ultimative Sammlerstück. Es ist selten, ein Exemplar in gutem Zustand zu finden, und wenn man es findet, liegt der Preis normalerweise zwischen 30.000 und 50.000 USD.

Hier siehst du besagte Bomber Jacke getragen von Kanye West:

Der Virginia Creeper „Nebraska“ Sweater

Das Ziel von Raf Simons AW2002-Kollektion war es, die Dualität von Mensch und Natur zu erforschen, was durch den Verweis auf die Schädlingspflanze „Virginia Creeper“ veranschaulicht wird, die andere Pflanzen in der Nähe der von ihr belebten Umgebung abtötet. Der „Nebraska“ Sweater war das Schmuckstück dieser Kollektion. In einem Mint-Grün gefärbten, mit Waschungen und Distressing detailliertem Design, fängt der Sweater den Grundgedanken der Kollektion exakt ein. Unter Sammlern sehr beliebt und kaum noch in perfekter Verfassung zu finden verkauft sich der Sweater für 5000 bis 10000 US-Dollar.

Hier der Nebraska Sweater getragen von Model Luka Sabbath:

Die „Consumed“ Parachute Bomber Jacke

Heute findet man sie oft in Museen und fast nie im Handel. Taschen, Riemen und Hosenträger zieren Vorder- und Rückseite und können mit passenden Hosen, Hemden und Anzugjacken kombiniert werden. In einer Welt nach dem 11. September sah Raf Simons eine dystopische Zukunft voraus, die durch die unkontrollierbare Ausbreitung des amerikanischen Konsumverhaltens hervorgerufen wurde. In einer Zeit, in der die Werbung alle Medien, einschließlich der Mode, überflutet, versucht Simons, den Irrtum der Erfüllung durch Konsum aufzuzeigen.

Die Parachute Bomber Jacke der HW03 Kollektion:

Der “History of My World” Poltergeist Parka

Die Kollektion, die immer noch auf Streetwear basiert und militaristisch ist, wurde als futuristischer Ansatz für seinen Designprozess verstanden. Zu den beliebtesten Stücken gehören die „Poltergeist“-Stücke, die zwar nicht auf dem Laufsteg zu sehen waren, aber mehrere Crewneck-Pullover und die Fishtail-Parkas mit den bekannten Patchwork-Mustern von Raf Simons enthielten. Der Parka ist mit Grafiken aus der HW05-Saison collagiert. Poltergeist Orte und damit verbundene Zitate, The Cure Tourdaten, John Cage, Robert Smith, Peter De Potter Grafiken, Songtexte, der Sensenmann selbst sind über den Parka verstreut und gepatcht.

Hier der besagt Parka aus der HW05 Kollektion:

Raf Simons Velcro High-top Sneaker

„Raf Simons‘ Abwandlung des Nike Vandal, der ab 2008 nur für ein paar Saisons auf den Markt kam, ist aufgrund seiner Seltenheit und der Ähnlichkeit mit seinem Swoosh-geschmückten Gegenstück zu seiner vielleicht beliebtesten Sneakersilhouette geworden. Raf Simons verwendete eine Vielzahl von Obermaterialien, von Lackleder bis hin zu synthetischem Canvas. Klettverschlüsse sind ein Trend, der kommt und geht, aber wenn Raf Simons sie einsetzt, sind sie zeitlos. Das Obermaterial besteht aus weißem Premium-Leder mit leichtem Raf Simons-Branding auf einem creme-, silber- oder schwarz farbenen Sneaker.

Der Raf Simons Velcro Sneaker in Schwarz/Silber:

Asap Rocky im „I <3 New York“ Sweater

Der Hommage New York Sweater von Raf Simons aus dem Jahr 2017, war eins der wichtigsten Stücke der Marke in den letzten Jahren. Der oversized Sweater mit einem gekürzten Schnitt beeinflusste viele Designer, und hatte einen großen Einschlag auf den Kleiderschrank vieler Modeliebhaber. Dieser schwarze Wollpullover mit Stockinetten Stich ist ein Schlüsselstück der AW17-Laufstegshow von Raf Simons und besticht durch den weiß-roten „NY“-Jacquard-Print, der von der Arbeit des legendären amerikanischen Grafikdesigners Milton Glaser inspiriert wurde.

Hier ein Bild von ASAP Rocky im NY Sweater:

Kollaborationen mit Raf Simons

Raf Simons Kollaborationen sind immer sehr gefragt, da der Designer sehr präzise mit seiner Marke vorgeht und nur mit einzelnen Marken kollaboriert, die für ihn eine wichtige Rolle spielen. So pflegte er für seine Schuhe immer einen engen Kontakt mit Asics und Adidas und ging für seine Accessoires zu Eastpak. Simons sagt man sollte sich immer ein Team an kreativen Köpfen zusammensuchen und den Kontakt mit diesen pflegen, um neue Ideen und Inspiration zu finden und Mode immer weiter voranzubringen.

Schuhe: Adidas x Raf Simons

Die Ankündigung der Linie adidas by RAF SIMONS im Jahr 2013 kam nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass Raf Simon den Stan Smith von Adidas liebt, ein Sneaker, das bei zahlreichen Gelegenheiten an den Füßen des Designers zu sehen war. Während er ihre üblichen Referenzen an Stil, Jugend, klassische Muster und urbanen Stil beibehält, versucht aber auch radikale Änderungen einzubringen, die sich klar von dem Original unterscheiden.
Diese aufgefrischten Versionen der Ozweego Sneaker waren die Begründer eines neuen Trends, dem andere Marken bald folgten: klobige Schuhe, voluminöse Sneaker, übergroße Zwischensohlen und zahlreiche überlappende Schichten.

Hier siehst du den Raf Simons Ozweegos in verschiedenen Farbvarianten:

Die Rucksäcke von Eastpak

Die Kollaboration mit Eastpak ist auch eine sehr langlebige Geschichte. Seit 2012 wird jedes Jahr die neue Raf Simons Kollektion mit Eastpak- Rucksäcken gefüllt. Im Rahmen des jüngsten Kapitels der Kollaboration wird das klassische Design des Rucksacks mit dem zukunftsweisende Flair des belgischen Designers in Kombination gebracht.

Hier siehst du einen Rucksack aus der neusten „SOLAR YOUTH“ Kollektion:

Schuhe: Asics x Raf Simons

Noch interessanter, aber wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, ist der Laufschuh der Raf Simons x Asics-Kooperation. Der Sneaker hat eine schwarze Basis, neonfarbene Details und eine abnehmbare Knöchelhülle aus Neopren. Erschienen im Jahr 2009 als Teil der Herbst/Winter Kollektion wurde der Sneaker prämiert und war für damalige Verhältnisse ein Schuh, der nicht jedem zugesagt hat.

Wirf ein Blick auf die erste Asics x Raf Simons Kollektion:

Simons Arbeit: Dior, Prada & Calvin Klein

Simons wird spätestens seit Ende der 1990er Jahre international als einflussreicher Modedesigner angesehen. In seiner 20-jährigen Karriere hat sich Simons mit einer jugendzentrierten Vision etabliert, die Popkultur und Kunst durch das Auge der Mode neu interpretiert. Dank seiner Arbeit für sein gleichnamiges Herrenbekleidungslabel bekam er Jobs als Kreativdirektor bei Jil Sander und Dior sowie als Chefkreativdirektor bei Calvin Klein.

Jil Sander: Damen- und Herrenkollektionen

Simons wurde 2005 mit seinem Team vom Chef der Prada-Gruppe, Patrizio Bertelli, verpflichtet und übernahm am 1. Juli des gleichen Jahres als Kreativdirektor das Designteam der damaligen Prada-Tochter, Jil Sander AG. Seine erste Schau wurde Anfang 2006 in Mailand präsentiert. Bis zu seinem Engagement bei Jil Sander hatte Simons keine Damenmode entworfen. Nach dem Verkauf von Jil Sander durch Prada wurde Raf Simons von den nachfolgenden Eigentümern der Marke Jil Sander als Designer der Damen- und Herrenkollektionen behalten. Seine zum Teil avantgardistischen Entwürfe wurden in der Folge von der internationalen Presse hoch gelobt. Am 25. Februar 2012 fand bei den Mailänder Modenschauen bei der Präsentation der Jil Sander Damenkollektion für Herbst/Winter 2012/13 der letzte Auftritt von Raf Simons als Kreativdirektor von Jil Sander statt, bei dem er sich auf dem Laufsteg unter Tränen von den Zuschauern verabschiedete.

Hier zwei Looks seiner erste Damenkollektion bei Jil Sander:

Dior: Ein neues Licht für die Luxusmarke

Am 9. April 2012 wurde Simons nach langen Spekulationen von dem französischen Modeunternehmen Christian Dior zum Chefdesigner der Damenkollektionen ernannt. Simons hatte bis dahin keine Haute Couture Mode entworfen. Seine erste Haute Couture Kollektion für Dior wurde am 2. Juli 2012 im Kulturzentrum „Centre Culturel Calouste Gulbenkian“ in Paris präsentiert und von der Presse hoch gelobt. Unter Simons‘ Regie stiegen die Verkaufszahlen bei Dior von 2011 bis 2015 um 60 %. Simons gab sein Engagement bei Dior Ende 2015 aus eigenen Stücken auf, um mehr Zeit für sich und seine eigene Modemarke zu haben. Im Rahmen seines Rückzugs kritisierte er den immensen Druck aus kommerziellen Gründen auf Modedesigner in der internationalen Modeindustrie.

Prêt-à-porter der Damenkollektion:

Calvin Klein: Der Chief Creative Officer

Ein Jahr nach seinem Austritt bei Dior hatte es Gerüchte gegeben, dass Simons zu Calvin Klein nach New York wechseln werde. Anfang August 2016 bestätigte der Eigentümer der Marke Calvin Klein, die Phillips-Van Heusen-Gruppe, Simons‘ Berufung zum Chief Creative Officer. Die bisherigen Chefdesigner hatten zuvor das Unternehmen verlassen. Simons war damit für alle Kollektionen, Produktbereiche und Marken bei Calvin Klein verantwortlich, sowohl für Damen als auch Herren: Calvin Klein Collection, Calvin Klein Platinum, Calvin Klein (White Label), Calvin Klein Jeans, Calvin Klein Home, Accessoires und Kosmetik.

Obwohl Simons‘ künstlerische Entwürfe für Calvin Klein in der Folge vom Fachpublikum gelobt wurden, blieb der finanzielle Erfolg für das Unternehmen bei gleichzeitig sehr hohen Kosten aus. Im Dezember 2018 kündigte PVH, in gegenseitigem Einvernehmen, die sofortige Trennung von Simons an.

Ein Look der Herbstkollektion von Calvin Klein:

Kreativdirektor bei Prada: Langerwartete Zusammenarbeit

Die Ankündigung, dass Miuccia Prada und Raf Simons als Co-Creative Directors von Prada gemeinsame Sache machen würden, wurde während der Mailand Fashion Week im Februar einer kleinen Ansammlung an ModejournalistInnen via einer aufschlussreichen Pressekonferenz verklickert. Obwohl die Ankündigung für die Industrie als eine Art Paukenschlag kam, war der Zusammenschluss schon seit 2018 in Planung. Patrizio Bertelli, CEO der Prada Group und Ehemann von Miucca Prada sprach schon mit Simons direkt nach seinem Abgang bei Calvin Klein. Zudem ist es nicht das erste Mal, dass Simons innerhalb der Pradasphäre arbeitet. Wie bereits schon erwähnt arbeitete er 7 Jahre für eine der Tochterlabels Jil Sanders und feierte dort großes Ansehen.

Beispielhafter Look der Arbeit von Raf Simons für Prada:

Stars und Prominente: Die Begeisterung zur Marke

Dass Stars Raf Simons und seine Arbeit in der Modewelt lieben ist kein Geheimnis. Viele Musiker, Schauspieler oder auch Sportler sind begeistert von der Kunst und die Herangehensweise Simons‘ und zeigen diese Begeisterung auch oft in Songs oder auf dem roten Teppich. Doch welche Stars lieben Raf Simons? Zu seiner ersten Show für Dior saß alles, was Rang und Namen im Fashion-Business hat, in der ersten Reihe. Mit Donatella Versace, Christopher Kane, Diane von Fürstenberg, Kris van Assche, Marc Jacobs, Riccardo Tisci und Alber Elbaz waren vor allem ausgesprochen viele Designer zu Gast. Auch Rapper und Sänger erwähnen die Marke oft in Songs und schreiben sogar ganze Songs über die Marke. Schau dir die Videos zur Marke in unserem Raf Simons Videos Beitrag an.

Asap Rocky’s Liebe für Raf Simons

Einer der größten Verehrer der Kunst der Marke ist US-Amerikanischer Rapper Asap Rocky. Nicht selten erwähnt der Rapper den Designer und seine gleichnahmigen Modemarke in Interviews und Songs und teilt der Öffentlichkeit die Genialität und die Kunst hinter der Marke mit. So rappte er in seiner Debüt-Single „PESO“ aus dem Jahr 2011 schon „Raf Simons, Rick Owens usually what i’m dressed in!“.

Zu dieser Zeit war es etwas Besonderes, vor allem in New York, wo Rocky herkommt, Designermode zu tragen. In einer Ära die von Übergroßen Basketballshirt und breiten Hosen geprägt ist, formbetonte, fast schon feminine Klamotten zu tragen war sehr gewagt. Wiederum wurde dieser Sinn für Mode schlussendlich Charakterbildend für den Rapper und verhalf ihm dazu jetzt einer der Stylischsten und Einflussreichsten der Szene zu sein. Die Liebe beruht aber auch auf Gegenseitigkeit. Auch Raf Simons ist ein großer Fan von Asap Rocky und ist ihm immer Dankbar für die Repräsentation und Popularisierung seiner Marke. Oft wird der Rapper an Modenschauen von Raf Simons gesehen.

ASAP Rocky in der Raf Simons x Templa Kollektion 2019:

Rihanna in Laufsteg Herrenmode des Designers

Auch Rihanna ist ein langer Fan und Unterstützer der Marke und des Designers. Oft wird sie Laufstegstücken von Raf Simons auf verschiedenen Events oder Musikvideos gesehen. Rihanna besuchte kürzlich den Opening Ceremony Store in New York, um die Einführung der Hutkollektion ihrer besten Freundin Mellisa Forde zu feiern. Zu diesem Anlass trug Rihanna den pinkfarbenen Fischerhut mit Ananas-Print und stylte ihn mit Jeans-Shorts, Christian Dior-Stiefeln und einem Herrenmantel. Der Graffiti-Mantel stammt aus der Herbst/Winter-Kollektion 2015 von Raf Simons und wurde perfekt gestylt. Wenn es um Stücke vom Laufsteg geht, weiß man manchmal nie, wie sie an einer Person aussehen werden, aber Rihanna hat das exzellent gemacht.

Rihanna im besagten Outift an der Storeeröffnung:

Kanye West – Raf Simons Fanatiker

Kanye West wird von vielen als der „Go-To“ Typ betitelt wenn es um Besitzer der seltenste Raf Simons Stücke überhaupt geht. Nicht selten trägt er Raf Simons an seinem Körper und versuchte diese Kleidungsstücke mit seinem eigenen Style zu kombinieren. Als Besitzer der „Riot“ Bomber Jacke, die mit das seltenste und teuerste Raf Simons Stück ist, gehört er schon zu der Spitzenklasse unter Raf Simons Fan. Auch Drake trug diese Bomber in seinem Musikvideo zu „Toosie Slide“, wodurch die Jacken nochmal neue Aufmerksamkeit bekam. Jedoch trägt Mr. West auch in alltäglichen Outfits Stücke von Raf Simons.

Wie in diesem Bild mit Raf Bomber und Zip-Up Jacke:

Häufig gestellte Fragen

Hier findest du eine Übersicht über die häufigsten gestellten Fragen im Internet.

Wer design Raf Simons?

  • Die Marke Raf Simons wird vom gleichnamigen Designer Raf Jan Simons designet.

Woher kommt Raf Simons?

  • Die Marke, sowie der Designer, stammt aus Limburg, Belgien.

Wo kann man Raf Simons kaufen?

  • Kleidungsstücke der Marke findest du in einigen ausgewählten Retail-Shop in Echt, sowie Online, aber auch auf der offiziellen Raf Simons Website ist ein Shop hinterlegt. Sucht man jedoch die seltenen, beliebten Stücke von Raf Simons muss man auf Seiten für Wiederverkauf hoffen, dass man findet was man sucht.

Raf Simons & weitere Designermarken

Durch Simons riesiges Ansehen und Beliebtheit, hat er  in seiner Karriere Einfluss auf viele Designermarken. Auch Marken für die er selbst gearbeitet hat behielten die „Raf Ästhetik“ auch nach seiner Anwesenheit. Jedoch gibt es in der Szene auch Marken, die zwar nicht den Stil Raf Simons ähnlich sind, vielmehr aber der Herangehensweise und des kreativen Radius der Marke. Hier findest du weitere Marke die oft mit Raf Simons in Verbindung gebracht werden.

Raf Simons Videos

Die Modeschauen und Interviews des Designers sind sehr inspirierend für jeden Modefan oder Neueinsteiger in die Szene dieser Zeit. Erfahre mehr zu den Kampagnen und Modeschauen und wirf einen Blick in den Kopf von raf Simons in unserem Raf Simons Video Beitrag. Oder hör dir hier den Song von Asap Rocky als Hommage an Raf Simons an.

Rick Owens: Luxusmarke mit Goth-Ästhetik

Zwar nicht ganz Stil ähnlich aber Ruf ähnlich ist die Marke Rick Owens. Auch der Designer Rick Owens hat seinen eigenen Platz in der Modebranche etabliert und hat dazu beigetragen moderne und gegenwärtige Mode zu formen und zu beeinflussen. Ähnlich wie Raf zu seinen Anfangszeiten spielt auch Rick Owens mit Einflüssen aus der Punk, Gothic und Grunge Szene und verhalf so dieser Ästhetik zu neuem Schein in der Modeszene. Ähnlich wie Raf Simons spielt auch Rick Owens mit Körperbetonten, sowie übergroßen Silhouetten.

Dior: Damenmode, Prêt-à-porter & Haute Couture

In seiner Zeit bei Dior hat Raf Simons manche seiner besten Damenmodestücke designet und entworfen. Er legt einen neuen Charme auf die Luxusmarke, die sich auch bis heute noch bemerken lässt. Ob Haute Couture oder Prêt-à-Porter, die hochklassigen Designs der Marke erinnern stark an Raf Simons Kunst.

Jil Sander: Simons ersten Schritte in die Damenmodewelt

Als Raf Simons 2005 bei Jil Sander der Kreativdirektor wurde hat sich das Gesamtbild der Marke komplett ins positive verändert. Seine ersten Entwürfe für Damenmode konnte er hier entwerfen und für seine späteren Kollektionen perfektionieren. Jil Sander ist seit den 1980er Jahren für ihre als klar und zeitlos bezeichnete, elegante und hochpreisige Mode für Damen und seit 1997 auch für Herren sowie für ihre Kosmetiklinie bekannt.

Modemarken: Liste

Du bist begeistert von Raf Simons und möchtest noch mehr Marken kennenlernen? Dann schau dir hier unseren Mode Guide an und lerne die Top Fashion Brands der Welt kennen. Extravagante Haute Couture. Raffinierte Prêt-à-porter. Edle Sportkleidung und innovative Accessoires. Die luxuriösesten Modemarken der Welt begeistern mit ihren exquisiten Kollektionen jedes Jahr Millionen an Menschen und Mode liebenden. Sie campen vor den Läden um limitierte Special Editions zu ergattern, stehen auf den Straßen in Paris während der heiß begehrten Fashion Week und sitzen mit großen Augen vor den Fernsehern, um sich die neusten und hippsten Runway Shows anzusehen. Hier ist der ultimative Modemarken Guide.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar