Prada: Marke, Designer, Geschichte & Mode für Damen und Herren

Prada – Miuccia Prada definierte mit ihrem Eintritt in das traditionelle Unternehmen Begriffe wie Luxus, Raffinesse und Begehrlichkeit neu – und machte Prada damit zur Kultmarke. Besonders viel Wert wird auf die Verarbeitung der hochwertigen Materialien und Lederwaren gelegt. Ein Hauptteil wird auch heute noch in Italien produziert. Prada, noch eines der alteingesessenen Familienunternehmen, in denen echte Handwerkskunst vollrichtet wird. Prada geöhrt neben Gucci, Louis Vuitton und Versace zu den Top Luxusmarken der Welt. Supermodels wie Gigi Hadid liefen schon für die Brand. Lies hier noch mehr über das heutige Luxus-Imperium und entdecke die außergewöhnliche Mode von Prada, sowie die Geschichte hinter dem Familienunternehmen.

Overview hide

Die Erfolgsgeschichte von Prada

Das italienische Luxusunternehmen wurde 1913 von den Brüdern Mario Prada und Martino Prada gegründet und trug ursprünglich den Namen „Fratelli Prada“, was übersetzt so viel, wie „Gebrüder Prada“ bedeutet. 1913 eröffneten die beiden das erste Ladengeschäft in der eleganten Galleria Vittorio Emanuele II, in Mailand. Der Fokus lag zunächst auf der Herstellung und dem Verkauf exklusiver Lederwaren, unter anderem Handschuhe, Taschen und Koffer. Durch ihre qualitativ hochwertig verarbeiteten Produkte wurde Prada 1919 zum königlichen Hoflieferanten ernannt. Das heutige Logo zeigt dies noch immer und bildet das Wappen des Hauses Savoyen und die vier Achtknoten ab.

1979 wurde die Schuhproduktion eingeleitet und schlichte Modelle, in gedeckten Farben wurden ins Sortiment aufgenommen. Diese bildeten allerdings einen starken Kontrast zu der schrillen und sexistischen Mode der anderen Marken zu dieser Zeit, lösten jedoch einen steilen Anstieg der Marke einige Jahre später aus. Im Jahr 1983 fand die Eröffnung des zweiten Prada Geschäfts in der Via della Spiga ebenfalls in Mailand statt.

1992 gründete sie für ein jüngere Klientel das Label Miu Miu. Eine etwas günstigeren Linie mit eher nonkonformistischen Schnittmustern. Im Sommer 1998 schloss sich das neue Label Prada Sport an.

Das Modelabel Prada hatte schon viele große Namen unter seinem Dach. Unter anderem arbeiteten Karl Lagerfeld, Stella McCartney oder Tom Ford als Designer für das Unternehmen. Miuccia Prada ist übernimmt mittlerweile die kreative Leitung des Labels.

Geschichte im Überblick

Hier findest du die Geschichte von Prada noch einmal zusammengefasst:

  • 1913: Gründung des Labels von Mario und Martino Prada
  • Ursprünglicher Name des Labels: „Fratelli Prada“
  • 1913: Eröffnung des ersten Ladens in Mailand
  • 1919: Ernennung zum königlichen Hoflieferanten
  • 1979: Erweiterung des Sortiments: Schuhproduktion
  • 1983: Eröffnung des zweiten Prada Geschäfts
  • 1992: Gründung von Miu Miu
  • 1998: Gründung von Prada Sport

Miuccia Prada – eine wahre Powerfrau

Miuccia Prada wurde am 10. Mai 1949 in Mailand geboren und wuchs in einem guten Hause auf, das sie intellektuell stark prägte. Sie entschied sich in den 1960er-Jahren dafür, Politikwissenschaften zu studieren und promovierte später auch in diesem Fach. Als überzeugte Kommunistin engagierte sie sich in der feministischen Szene und setzte sich für wichtige politische Themen ein.

Doch wie kam es dazu, dass eine feministische Politikwissenschaftlerin zur Inhaberin eines Modelabels wurde? Gute Frage, denn die junge Miuccia wollte vom Modehaus ihres Großvaters zunächst eigentlich gar nichts wissen. Auch als sie das Unternehmen überraschend von ihrem Großvater erbte, war sie alles andere als erfreut. Miuccia war es nämlich unangenehm als Feministin in die Modebranche einzusteigen. Nichtsdestotrotz ging sie dem Wunsch ihres Großvaters nach und fand im Laufe der Zeit Freude an ihrem Beruf.

Sie verhalf dem Label Prada zu neuem Glanz und schaffte es, neue Trends zu setzen. Ein Beispiel hierfür geht zurück in die 1980er-Jahre: Während die meisten Modehäuser auf einen mädchenhaften Stil mit Rüschen und Spitzen setzten, entwarf Miuccia Kollektionen, die von minimalistischen und schlichten Designs gekennzeichnet waren. Dies führte dazu, dass viele Modemarken ihren Stil nachahmten und dem romantischen Style wieder den Rücken kehrten.

„Bad taste“- Look

Auch später designte sie Modekreationen, die dem Stil der Zeit um einiges voraus waren. Der sogenannte „bad taste“-Look, der sich aus Materialien wie Latex, Plastik und Satin zusammensetzte, war zwar zunächst eher gewöhnungsbedürftig, wurde später aber ebenfalls von anderen Modehäusern nachgeahmt.

„Prada Ugly“ – Mode für junge Frauen

Anfang der 1980er Jahre eröffneten zahlreiche exklusive Prada-Geschäfte, die zu einem enormen Anstieg, sowohl des Umsatzes, als auch dem Ruf des Unternehmens. 1988 kreierte Prada unter der Leitung von Miuccia Prada die erste Prêt-à-Porter-Kollektion für Damen. In den Anfängen der 1990er Jahre bekam Prada besondere Anerkennung, durch die Herstellung dicker Brillengläser, altbackener Stoffen und Retro-Stil-Schnitten. Auch die Farbauswahl mit grellen Tönen war sehr unüblich. Mit dem Begriff „Prada Ugly“ assozierten die Menschen diese Kollektion, die vorwiegend an modische, junge Frauen gerichtet war.

„Die Art dich zu kleiden zeigt, wie du dich der Welt präsentierst, vor allem heutzutage, wenn menschliche Kontakte so schnell gehen. Mode ist eine unmittelbare Sprache.“ – Miuccia Prada

Prada zugänglich für alle: Onlineshop schafft den Durchbruch

Erst 1933 wurde eine minimalistische Prada-Herrenkollektion entwickelt und zum Sortiment hinzugefügt. 2000, in einer revolutionären Umbruchzeit kamen dann die ersten Sonnen-und Korrektionsbrillen, unter dem Namen „Prada“ auf den Markt. 2004 wurde das erstes Parfum für Damen „Prada“, in Zusammenarbeit mit der spanischen PUIG-Gruppe hergestellt. Die Duftkollektion wurde dann 2006 erstmals mit einem Parfum für den Herrn erweitert, dies trug den Namen „Prada Man“. Seit 2007 existiert auch ein Onlineshop, indem zunächst nur ein schmales Angebot, welches mit der Zeit erweitert wurde, erhältlich.

Das Unternehmen, das ursprünglich nur Lederwaren produzierte, ist mittlerweile ein weltweit anerkanntes Unternehmen. Selbst in den Rängen der Haute Couture sind sie vertreten. Dennoch sind Lederwaren, wie Schuhe und Handtaschen die größte Einnahmequelle. Auch heute noch werden hauptsächlich 85% in Italien produziert

Italienischer Luxus – Pradas Stil

Sie weiß gekonnt altehrwürdigen italienischen Luxus in fortschrittliches Denken zu verpacken. Prada besticht durch seine sauberen und eleganten Entwürfe, feinen Materialien und vorzügliche Handarbeit.

Die schlichten, fast asketischen Linien und Miuccias Entwürfe der 80er, stehen in starkem Kontrast zu dem sinnlichen Touch anderer Marken dieser Zeit und heben sie von der Masse ab. Ein begeisterter Modejournalist beschreibt Pradas Kleidung als Uniformen für die leicht Entrechteten. In den 90ern kreierte sie den von ihr so genannten bad taste-Look, der sie berühmt machte.

Prada gab den Begriffen Luxus, Raffinesse und Begehrlichkeit in Sachen Mode somit eine neue Bedeutung und wurde auf diese Weise zur Kultmarke. Ihre Kollektionen karikieren Elemente zeitgenössischer Kultur. Sie kann ein unkonventionell dramatisches Thema genauso wie den Oma-Chic, oder die funktionale Nüchternheit interpretieren – und für gewöhnlich tut sie dies alles vor allen anderen.

Miuccia Prada gehört zu den wenigen Designern, die von einer Saison auf die nächste den Stil ihrer Kollektion radikal ändern können, ohne dabei ihre Handschrift zu verlieren. Zu Prada gehören neben Prada und Miu Miu auch noch Granello, Prada Uomo, Prada Linea Rossa (ehemals Prada Sport) und Prada Donna.

Prada gehört zu den bekanntesten Marken der Welt. Seit der Gründung 1913 hat sich das Logo der Luxusmarke wenig verändert.

Nach nur 6 Jahren seit Gründung des Unternehmens wurde es der Lieferant des italienischen Königshauses. Im ursprünglichen Logo von Prada ist das Wappen der Familie des Hauses Savoyen. Zu sehen ist ein geflochtenes Oval mit vier Achtknoten. Davon befinden sich zwei oben und zwei unten. Mittig oben auf dem Oval-Rand ist ein kleines Kreuz-Wappen zu sehen. Dieses gehörte ebenfalls zum Hause Savoyen. Wobei das gesamte Prada-Logo auch damals schwarz-weiß war. Im Oval selbst stand der Markenname in schwarzen Großbuchstaben. Er war geschrieben in einer Schriftart mit dreieckigen Serifen. Dabei wurden sowohl dünne als auch dicke Linien für die Buchstaben verwendet.

Prada-Logo Heute

Das Prada-Logo wird heute ohne die königlichen Symbole verwendet. Im Großen und Ganzen ist das Prada-Logo immer gleich geblieben. Die Marke blieb sich in der Gestaltung ihres Logos treu und hat damit ein für sie passendes und zeitloses Logo entdeckt.

Fakten über die Luxusmarke

Prada steht heute für detailverliebte Kollektionen, Kitsch und die surreale Kombination verschiedener Stilrichtungen. Erfahre jetzt einige interessante Fakten über die italienische Brand, die du garantiert noch nicht wusstest:

Promovierte Chefdesignerin – Fakt 1

Obwohl Miuccias ganze Familie im Prada-Betrieb arbeitete, wollte die wissenshungrige Enkelin und Tochter gar nicht in die Modebranche. Sie studierte und promovierte in Politikwissenschaft in Mailand, ging außerdem auf eine Schauspielschule und engagierte sich in der Frauenrechtsbewegung in Mailand. Mit 28 Jahren übernahm sie dann trotzdem das Familiengeschäft und bezeichnet sich als Feministin der Modebranche.

Königin des Bad Taste – Fakt 2

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Miuccia Prada gilt in der Mode als die Königin des schlechten Geschmacks. Warum? Ihre Kollektionen sind nicht im klassischen Sinne “schön”. Sie verfolgt keinen roten Faden, wie es Lagerfeld für Chanel zum Beispiel erfolgreich verfolgt. Einen typischen Prada-Stil gibt es nicht. Prada überrascht jede Saison mit anderen Looks, kombiniert Muster und Stilrichtungen wie wild. Meistens passt die Socke nicht zum Shirt und die Hose nicht zum Mantel. Doch genau diese wirren Kombinationen sind das, was Modehungrige sich wünschen. Miuccia Prada experimentiert viel mit Stoffen und ist sehr detailverliebt.

Catherine Martin und Miuccia Prada kleiden Gatsby – Fakt 3

2013 stürmte die neue Version von The Great Gatsby mit Leonardo DiCaprio die Kinos. Die Liebesgeschichte wird von unglaublich aufwendigen Kostümen, atemberaubenden Kleidernund wunderschönen Haarschmuck geprägt. Der Stil der funkelnden Zwanziger Jahre zieht sich durch den Film, genauso wie das auf und ab von Daisy und Gatsby. Für die Kostüme kooperierte die Szenen- und Kostümbildnerin Catherine Martin mit Miuccia Prada. Alle Kostüme, die auf den prächtigen Partys gezeigt werden, wurden von Prada designt.

Miu Miu, ein Spitzname wird zur Modemarke – Fakt 4

Auf den Erfolg von Prada folgte 1993 ein neues Projekt der Chefdesignerin. Sie gründete die Tochtermarke Miu Miu. Miuccias Spitzname ist Miu Miu – das Label ist jünger, frecher, kitschiger als die große Schwester Prada. Miu Miu ist ein Herzensprojekt für Miuccia – das Label verfolgt voll und ganz ihren Stil und Geschmack.

Ehemann und Buisnesspartner – Fakt 5

Prada ist mit ihrem Businesspartner Patrizio Bertelli verheiratet und hat zwei Kinder mit ihm. Sie traf ihn als Mitarbeiter bei Prada, später wurde er ihr Ehemann und Chief Executive von Prada, Miu Miu, Churchs und Car Shoe. Prada schätzt den Input ihres Mannes sehr, er verhalf der Marke außerdem zu einem Billionen schweren Imperium.

Der Teufel Trägt Prada – Fakt 6

2003 erschien das Buch „Der Teufel trägt Prada“, 2006 der gleichnamige Film. Die Schauspieler wurden dafür von den weltweit führenden Modemarken ausgestattet.

Hand- & Reisetaschen der luxuriösen Klasse

Von Anfang an produzierte das Label Taschen und andere Produkte aus Leder. Die absoluten Klassiker sind noch immer im Sortiment und schmücken die elegante Frau von heute, jeden Alters. Auch ideal fürs Büro geeignet. Nach und nach kamen immer mehr ausgefallenere Modelle hinzu und Materialien, wie Korb und Perlen verzierten die Modelle. Aber nicht nur kleine Ledertaschen werden von Prada hergestellt, auch Reisetaschen für Damen und Herren, sowie Aktentaschen produziert das italienische Luxuslabel und macht so das Reisen und Arbeiten zu einem Erlebnis. In verschiedenen Versionen und Farben sind die Modelle in etlichen Stores weltweit zu erhalten, auch im Onlineshop.

Reisetasche in der Farbe Zimt:

Prada Klassiker im hohen Stil: Sneaker & Ankle Boots

Besonders für die einzigartig Eleganz der Schuhmodelle ist Prada bekannt. Hohe Schuhe aus hochwertigen Materialien, wie Satin, Seide und Leder gefertigt und zieren zarte Damenfüße. Auch die Sneakermodelle, oder Flats sind beliebte Käufe beim italienischen Luxuslabel. Einzigartige Klassiker, werden jetzt durch moderne Versionen mit Nieten und Steinchen ergänzt, mit ihrer Hilfen soll das junge Publikum angesprochen werden!

 

Kreative Handarbeit bei Prada

Du willst wissen, wie alles bei Prada begann und was dazu geführt hat, dass das Unternehmen heute so ist, wie es ist? Schau doch mal bei diesem Video rein, das die Handwerkskunst und die Herstellung von Schuhen zeigt. Wenn du hier Klicks, kommst du sofort zum Video!

Accessoires: Brillen, Gürtel & kleine Lederwaren

Die Accessoires des Luxusunternehmens liegen ebenso, wie die Mode im höheren Preissegment und sind sehr beliebt bei Kunden aus aller Welt. Die ausgefallenen Modelle und Farbkombinationen sorgen dafür, dass der Träger elegant und geschmackvoll wirkt!

Prada’s Kollektion: Sonnen- und Sichtbrillen ganz oben an der Spitze

Gerade im Bereich der Sonnen- und Sichtbrillen mischt Prada ganz vorne an der Spitze mit. Das Luxuslabel produziert seit einigen Jahren neben Mode für Damen und Herren auch Accessoires und dabei dürfen Brillen natürlich auch nicht fehlen! Immer top aktuelle Modelle, verdeutlichen dem Träger die Sicht auf die schönen Dinge des Lebens!

Prada- Portemonnaies für Sie & Ihn

Die kleinen Lederwaren, wie Portemonnaies und Kartenetuis sind sowohl bei Frauen, als auch bei Herren sehr beliebte Artikel bei Prada. Sie werden ebenso hochwertig produziert, wie die Handtaschen des Unternehmens. Auch sie werden hauptsächlich in Italien, dem Hauptsitz und Ursprungsland produziert. Schlichtes Design und farbenfrohe Versionen sehen nicht nur cool aus, sondern sind auch super praktisch!

Luxus aber schlicht gehaltener Design

Auch bei den Gürteln wird auf schlichte, handwerklich sauber verarbeitete Ware großen Wert gelegt! Schlichte Lederbändern in gedeckten, oder kraftvollen Farbnuancen werden durch eine schlichte, aber auffällige Schnalle ergänzt und schmückt seinen Träger.

Prada Parfümerie Geschäft: Herren- & Damendüfte

Angefangen hat alles 2004 mit dem Damenduft „Prada“. 2006 folgte dann erstmals ein Herrenparfum, das den Namen „Prada Man“ trug. Seitdem brachte Prada zahlreiche Düfte heraus, mal etwas süßer, dann herbere Duftrichtungen!

Prada Black Parfüm für Männer:

Luxusmarke: VIP’s tragen Prada

Zahlreiche Prominente kleiden sich mit Mode und Accessoires der Luxusmarke, wie z.B Victoria Secret Model Barbara Palvin, Sängerin Katy Perry und Schauspieler Douglas Booth, ein.

Die Sängerin Rita Ora überzeugt in einem dramatischen Look von Prada auf der Met Gala.

Outlet Store für Luxusmarke

Du willst ein Bisschen beim Einkauf sparen, aber auf keinen Fall auf coole Pieces von Prada verzichten, dann bist du hier genau richtig! Es gibt in Deutschland und im Bereich Holland mehrere Anlaufstellen, um ein paar Euro zu sparen! Hier sind ein paar Standorte, bei denen du dien Glück versuchen kannst! Bei deinem nächsten Italien Urlaub, kannst du natürlich aber auch deren Outlets mal einen Besuch abstatten, auch hier gibt es einzigartige Angebote und tolle Rabatte!

  • Prada Outlet Frankfurt
  • Prada Outlet Metzingen
  • Prada Outlet Ingolstadt
  • Prada Outlet Amsterdam
  • Prada Outlet Roermond

Onlineshop für Prada

Hier kommst du mit einem Klick direkt zum Onlineshop!

Prada Onlineshop

Mehr von Prada: Kampagne & Modenschau

In dem Kampagnen-Video für den beliebten Damenduft „Candy“ wird die verspielte Art und die bunte Vielfalt deutlich, die einen erwartet, wenn man das Parfum aufträgt! Der Name den der Duft trägt, beschreibt auch schon die Richtung des Geruchs! Zuckersüß mit einer frischen Pfirsichnote und einem Hauch Vanille passt das Parfum ideal zu einer jungen Frau!

Herbst / Winter Modenschau 2019 / 2020

Die Kleidung und -schuhe im Militärstil der Herbst / Winter Kollektion von Prada wurden romantisch mit Spitzenröcken, Strickjacken, Strickkleidern und ungewöhnlichen Accessoires in Form von Handtaschen mit leuchtenden Blumen und farbigem Fell kombiniert.

Frühling / Sommer Modenschau 2019

Die Models schritten in farbenfrohen Satin-Shorts und kontrastierenden Bodysuits über den Laufsteg und trugen Sandalen mit dem Prada-Logo darauf. Peacoats waren angesagt, ebenso wie die durchsichtigen Kleider. Was jedoch am meisten auffiel, war ein Kleid in A-Linie mit Blumenapplikationen an den Säumen.

Q&A: Über Prada

Hier findest du alle Antworten auf die meist-gestellten Fragen über den Designer:

Wann wurde die Marke gegründet?

Prada wurde 1913 in Mailand gegründet.

Wer ist der Chefdesigner von Prada?

Miuccia Prada ist die Chefdesignerin.

Was ist das Markenzeichen von Prada?

Das Markenzeichen des Labels Prada sind auffällige und bunte Prints in allen möglichen Variationen. Die Linien sind trotzdem schlich gehalten und die Textilien sind extrem hochwertig.

Welche Teile sind besonders beliebt?

Prada wird für die minimalistischen und schlichten Taschen geliebt, wie z.B. die Prada Galleria Bag. Es gibt auch aus ausgefallenere Kollektionen, wie beispielsweise die Prada Robot Kollektion. Die Taschen sind mit auffälligen Roboter Motiven versehen.

Welche Linien hat Prada?

Zu Prada gehören neben Prada und Miu Miu auch noch Granello, Prada Uomo, Prada Linea Rossa (ehemals Prada Sport) und Prada Donna.

Marken wie Prada: Jacquemus & Balenciaga

Neben Alexander Wang gehören Jacquemes und Balenciaga ebenfalls zu den begehrtesten High Fashion Modemarken. Diese Luxusmarken verkaufen neben Damen- und Herrenmode ebenfalls Taschen, Schuhe und Accessoires.

Jacquemus: Mini Tasche, Hut und T-Shirt

Nicht nur für seine wunderschönen Taschen ist der französische Modedesigner beliebt. Auch für seine äußerst stilvollen Designs und verspielten Silhouetten bekannt. Finde mehr über Jacquemus heraus, indem du auf den untenstehenden Link klickst.

Balenciaga: Schuhe, Tasche, Pullover und Hoodie

Vor allem für seine Schuhe ist Balenciaga bekannt. Aber auch die Taschen, Pullover und Sneaker von Balenciaga sind durchaus beliebt. Um mehr über Balenciaga und seine Kollektionen zu erfahren klicke auf den untenstehenden Link.

Modemarken: Liste

Wenn du von Luxusmarken wie Prada begeistert bist und noch mehr über Marken erfahren möchtest dann schau dir hier unseren großen Guide an und lerne die Top Fashion Brands der Welt kennen.