Daniel Hechter: Mode Designer, Prêt-à-porter & Luxus Anzüge

Daniel Hechter – Pariser Modemarke, französischer Modeschöpfer, Sportliebhaber und Wegbereiter des Prêt-à-porter. Der Designer gehört zu den international erfolgreichsten französischen Modelabels. Supermodels, Schauspieler und Stars tragen seine Mode. Models in Paris träumen davon einmal für das Brand auf der Paris Fashion Week zu laufen. Hier erfährst du wissenswerte Fakten zur Geschichte des Designers von Herren- und Damenbekleidung und wofür die Marke steht. Du willst Model werden? Dann erweitere dein Wissen über die bekanntesten Modeschöpfer und Modemarken weltweit.

Wer ist Daniel Hechter?

5 Fakten zu dem Modeschöpfer Daniel Hechter.

Französischer Modedesigner – Fakt 1

Daniel Hechter ist ein französischer Modeschöpfer. Models in Paris und Supermodels träumen davon einmal auf der Paris Fashion Week für das Brand zu laufen.

Heute ist die französische Mode der Marke auch international vertreten wie beispielsweise auf der Shanghai Fashion Week.

„Die Pariserin“: Hechters Durchbruch – Fakt 2

Seinen Erfolg hat Hechter besonders der großen Öffentlichkeit  zu verdanken, die er 1957 erlangte, als Brigitte Bardot in dem Film „Die Pariserin“ ein von ihm entworfenes Modell trug.

Er designte für Pierre d’Alby – Fakt 3

Bevor der Modeschöpfer 1962 zusammen mit seinem Freund Armand Orustein das Modeunternehmen Daniel Hechter Paris gründete, kreierte er ganze sechs Kollektionen für das Modelabel Pierre d’Alby von Zyga Pianko.

Wegbereiter des Prêt-à-porter – Fakt 4

Hechter machte sportliche und gleichzeitig bezahlbare Mode für die moderne Frau der 1960er. Später konzentrierte er sich darauf, aus seinen modischen Entwürfen Kollektionen für die breite Käuferschicht herzustellen. Auch folgten Kinder- und Männermodelinien, sowie Ski- und Tennisbekleidung. Er wird zu den Wegbereitern des Prêt-à-porter gezählt. Außerdem war Hechters Mode  von seinem persönlichen Interesse für Sport inspiriert. So war er ab 1973 einer der größten Geldgeber des Fußballclubs Paris Saint-Germain.

1956 wurden seine ersten Entwürfe verkauft – Fakt 5

Seine ersten Entwürfe wurden aber schon weit vor seinem Durchbruch verkauft. Nachdem Hechter die Handelsschule 1956 abgeschlossen hatte, begann er in einem Modegeschäft zu arbeiten. Zu dieser Zeit verkauften Jacques Esterel und Louis Féraud seine Modelle.

Alle Fakten in Kürze:

  • Französischer Modedesigner
  • „Die Pariserin“: Hechters Durchbruch
  • Er designte für Pierre d’Alby
  • Wegbereiter des Prêt-à-porter
  • 1956 wurden seine ersten Entwürfe verkauft

Wofür steht die Modemarke?

Die französische Modemarke steht durch und durch für Eleganz. Ob Damen- oder Herrenmode – das Label steht für das Pariser Schick schlechthin. Hier siehst du das aktuelle Logo der Brand.

Damenmode: Schick in Schlicht

Elegant sein und das in allen Lebenslagen. Auch bequem geht schick. Hochwertige Stoffe, schlichte Farben und feminine Schnitte.

Hechter kreiert für Frauen auch schöne, leichte und farbenfrohe Kleidung für den Sommer.

Herrenanzüge: Verpackt in Eleganz

Ob Krawatte, Fliege, Manschettenknöpfe, Armbanduhren, Anzugshemd, -hose, -schuhe sowie -jacke und sogar die passende Sonnenbrille zum Anzugslook, Daniel Hechter, der Pariser Herrenausstatter kleidet Mann von Kopf bis Fuß edel ein.

Neben klassische Anzugsmodellen bietet Hechter auch modernere Businesslooks für ihn.

Wer trägt Daniel Hechter?

Berühmtheiten, die einem in den Sinn kommen, sobald man den Namen Hechter hört. Supermodels und Stars, die Hechter tragen.

Supermodel Yasmeen Ghauri für Hechter

Das ehemalige kanadisches Supermodel Yasmeen Ghauri trug einige Male Daniel Hechter auf dem Laufsteg zur Präsentation der neusten Kollektionen auf der Fashion Week.

Lee Bo Young: Das neue Werbegesicht

Lee Bo-young, die südkoreanische Schauspielerin, die vor allem für ihre Hauptrollen in Fernsehdramen bekannt ist, ist das Gesicht der neusten Damenkollektion des Brands.

Marken wie Daniel Hechter: Chanel & Louis Vuitton

Daniel Hechter verkauft seine Mode unter anderem neben Luxusmarken wie Chanel, Louis Vuitton und Givenchy in der Modehauptstadt der Welt, Paris. Weitere französische Luxusmarken sind Yves Saint LaurentDiorHermèsChloé und Céline.

Chanel: Zeitlose Taschen und Parfüm No. 5

Coco Chanel schrieb Modegeschichte! Wie Gabrielle Chanel die Modewelt in eine neue Ära führte, könnt ihr hier erfahren. Das Label ist heute für seine Röcke, Hosen und zeitlosen Chanel-Taschen für Frauen sowie die klassische Männermode bekannt. Aber auch das Parfüm No.5 wurde zur Legende der Düfte. Es ist auch noch 100 Jahre später das meistverkaufte Parfüm der Welt. Aus anfänglicher Skepsis wurde schnell tobender Beifall, bedingungslose Begeisterung und letztendlich die Geburt einer international erfolgreichen Pariser Luxusmarke.

Louis Vuitton – Luxus pur!

Louis Vuittons Taschen, Schuhe und Gürtel heben sich durch ihr einzigartiges Design von anderen Top Luxusmarken ab. 1854 wurde der französische Handwerker Louis Vuitton mit seinen exklusiven Angebot an Koffern und Reisegepäck bekannt und ist heute nicht mehr vom Modemarkt wegzudenken! Mit der perfekten Mischung aus Stil und Qualität, wird Innovation und Luxus kombiniert. Auch heute, nach vielen vergangenen Jahren lebt der kreative Impuls des Designers weiter und bereichert das Mode Universum durch extravagante Designs. Mehr über Louis Vuittons Handwerkskunst, Fashion Shows und Kooperationen der Pariser Luxusmarke Nummer 1 findest du hier.

Mehr Modemarken!

Du bist begeistert von Luxusmarken und Designern wie Daniel Hechter und möchtest noch mehr Marken kennenlernen? Dann schau dir hier unseren Modemarken-Guide an und lerne die Top Fashion Brands der Welt kennen.

Modemarken von A-Z

Welche Marken sind gerade angesagt? Was ist die beliebteste Modemarke? Welche Marken gibt es für Damen, welche für Herren? DiorGucciGivenchyHermèsPradaVersace & Co sind als Marke fast jedem bekannt. Aber was steckt eigentlich dahinter? Diese und viele andere Marken haben die Geschichte der Mode verändert. Welche Marken zu den Top Fashion Brands der Welt gehören, das erfahrt ihr hier. Sortiert nach A bis Z, könnt ihr euch genau eure Lieblings Marken heraussuchen oder vielleicht ein paar neue kennen lernen.

Modemarken mit D

Dior, Dolce & Gabbana und Diesel, sind einige der vielen Modemarken, die mit D beginnen. Bei der Masse an Modemarken, die es weltweit gibt, kann man schnell den Überblick verlieren. Um dir eine gute Übersicht der Marken zu geben, haben wir diese nach dem Alphabet in eine Liste sortiert.

Französische Marken

Barett, Ringelshirt und roter Lippenstift: Das stereotype Sinnbild des französischen Styles ist so bezeichnend wie eindimensional, denn französischer Stil ist viel mehr. Vor allem ist er: Auf elegante Weise lässig, auf unkomplizierte Weise individuell. In Mode-Dingen hat unser Nachbarland Frankreich europa-, ja weltweit die Nase vorn: Bekleidung besitzt in der Grande Nation – vor allem in ihrer schönen und eleganten Hauptstadt – einen hohen kulturellen, aber auch wirtschaftlichen Stellenwert. In diesem Artikel stellen wir die die angesagtesten Modemarken aus Frankreich vor.